Mentale Stärke im Tennis

| | 1 Kommentar

 


 

Boris Becker gab dieses Wochenende ein sehr gutes Interview über seinen ersten Wimbeldon Sieg vor nun genau 30 Jahren.

Hier anschauen

Er spricht unter anderem über Nervosität, den berühmten Tunnelblick und über seine Gedanken während des damaligen Finals. Diese Eigenschaften wurden ihm in die Wiege gelegt und er war vor allem wegen seiner mentalen Stärken einer der Besten. Um eine idealen Aktivierungszusand während des matches zu bekommen, also den idealen mix zwischen Nervosität (Aufmerksamkeit) und Gelassenheit habe ich heute einige Tipps für euch parat. Es geht also darum, wie ihr diesen Zustand erreicht.

Fragt euch mal vor oder während dem Match bei welcher Zahl auf eurer Skala ihr euch befindet (1-10) 1 = müde, extrem entspannt, ganz locker und 10 = sehr nervös, angespannt, verkrampft.
Ihr solltet auf einer 5 sein. Also im mittleren Bereich. In diesem Zustand erreicht ihr Hochleistung und abolute Konzentration. Hier meine Tipps falls ihr zu hoch oder nieder seit.
überhalb der 5 (zu angespannt):
– locker tänzeln (lockere Bewegung senkt das Stresshormon Cortisol, ihr werdet ruhiger und cooler)
– ruhige Atmung zwischen den Ballwechseln, lasst euch Zeit
– lockere Trockenschwünge vor dem nächsten Punkt
– lächeln – dadurch entspannt sich der ganze Körper
– positiver innerer Dialog (z.B. ich kann das, auf geht´s..)
– Fokus auf den Ball (Konzentration bündeln)

unterhalb der 5 (zu locker – kommt eher seltener vor):
– Aktivierung: Kurzsprints, Sprünge – dadruch wird das Hornon Adrenalin freigesetzt
– vor dem match aggressive Musik hören (siehe vorheriger poste)
– mit dem Schläger auf den Oberschenkel klopfen
– das bekannte Pushen, energisch tänzeln, Faust ballen – aktivieren..
– nach einem Punkt bewusst die Faust ballen

Übt die Dinge immer mal wieder im Training um sie gut im Match einzusetzen.

Viel Spaß beim Ausprobieren und viel Erfolg bei Eurem nächsten Wettkampf. Mehr Infos und Übungen dazu gibt es im Ratgeber der DVD „stronger in tennis“ 😀

LG Daniel

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.